Im Häkelfieber

Wie ihr bestimmt schon entdeckt habt: Mein neuestes Hobby ist das Häkeln.

Wie ich dazu kam?
Anfang des Jahres war ich im Krankenschein und musste mich ruhig halten – also konnte ich auch nicht an der Nähmaschine sitzen. Wer mich kennt, weiß, dass es mir vorm Fernseher sehr schnell langweilig wird und ich immer was „knoddeln“ muss.
Nun musste meine Mama (Rechtshänder) dran glauben und mir (als Linkshänder) das Häkeln beibringen. Nachdem ich da gar nicht klar kam, hab ich mir verschiedene Youtube Videos für Linkshänder angeschaut und siehe da: es klappte von Tag zu Tag immer besser.

Hier eines meiner ersten Werke:

IMG_9259

Aber ein einfacher Streifen war ja keine richtige Herausforderung, also mussten schnell ein paar Kugeln für ein Mobile umhäkelt werden:

IMG_9378  IMG_9634 - Kopie

Ganz stolz hab ich einigen Freunden gezeigt, was ich neues kann und kurze zeit später kam die Anfrage für ein ganz besonderes Mobile.
Meine kleine Namensvetterin sollte ein Mobile mit kleinen Nilpferden bekommen – innerhalb von zwei Wochen. Normalerweise leicht zu schaffen, aber wenn man noch nie ein Amigurumi Tier gehäkelt hat, ist es anfangs schon eine Herausforderung allein schon die Anleitung richtig zu verstehen.
Nach mehreren, etwas verbeulten Nilpferden gelang es mir dann doch, sie richtig zu häkeln und ich bin ein kleines bisschen stolz auf das Ergebnis 😉

IMG_0033 IMG_0003  IMG_0025 IMG_0010

(Anleitung Mobile)

Ich freue mich schon auf viele weitere gehäkelte Werke :)

Bis bald
Fräulein Emsig♥


Teile diesen Artikel auf:
Facebookpinterest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *